Der Zuckerbäcker - Blog

Home Office – wie Dir arbeiten von Zuhause aus gelingen kann 0

Madlen 23. 03. 2020, 8:38 | Aus Der Zuckerbäckerei, Home Office, Team, Tipps & Tricks

Home Office days like these:

Home Office Video Konferenz mit dem DZB Team

Und plötzlich sitzen wir alle nicht mehr an unseren Schreibtischen im Büro, sondern Zuhause. Schauen uns nur noch durch eine kleine Linse am PC in die Augen und kommunizieren per Video Call. Die aktuelle Zeit stellt uns vor kleinen, aber auch großen Herausforderungen.

Wie machst Du das denn momentan so? Arbeitest Du im Wohnzimmer, in der Küche, im Arbeitszimmer oder sogar zwischen dem Kinderzimmer und Schlafzimmer?

Seit einer Woche sind wir im Home Office und tauschen uns intensiv aus, was funktioniert gut und was eher nicht so .

Wir haben Dir ein paar gute Tipps zusammen gestellt. Vielleicht gelingt es Dir den ein oder anderen Tipp für Dich so umzusetzen, dass Dein Home Office zum Happy Office wird und Du trotz räumliche Distanz eine gute Zeit beim Arbeiten von Zuhause aus hast.

Tipp 1: Wecker stellen und AUFSTEHEN!

Im Alltag fällt es dem ein oder anderen ja auch schon schwer beim Klingeln des Weckers aufzustehen. Das ist ja auch echt fies, wir geben’s zu. Seh es positiv, Du kannst jetzt ein bisschen länger schlafen, da Du Dir den Weg zur Arbeit sparst und aufstehen musst Du sowieso. Erstelle Dir eine Morgenroutine, die Du täglich wiederholst, wie wäre es mit einer kleinen Mediation am Morgen? Oder mit einer kleinen Belohnung, wenn Du z.B. beim zweiten Klingeln des Weckers aufstehst. Dann darfst Du Dir später etwas gönnen und Dich dafür belohnen. Wenn das mal nicht Ansporn genug ist :)

Tipp 2: Die richtige Kleidung macht’s

Wir alle kennen es… am liebsten sind wir daheim nur in gemütlicher und bequemer Kleidung. Sobald man Zuhause ist, schnell raus aus der Jeans und rein in den Jogginganzug. Damit Du es Dir aber nicht gleich mit samt Deinem Laptop auf dem Sofa bequem machst sollte doch etwas “normalere” Kleidung her.

Wir haben fest gestellt, wenn man sich kleiden würde, wie wenn man ins Büro gehen würde, hat man das Gefühl “jetzt geht’s los” und verfällt nicht gleich in gemütliche Arbeitsatmosphäre. Das heißt unten rum darf es gerne bequem sein und oben rum ein Pullover/T-Shirt. (P.S: oder willst Du, dass Dich Dein Chef im Video Call im Schlafi sieht)

Tipp 3: Das neue Office einrichten

Ein weiterer wichtiger Punkt. Am besten suchst Du Dir einen Platz in Deiner Wohnung, wo Du Dich gut konzentrieren kannst und Dich wohl fühlst. Ein Schreibtisch und Stuhl ist von Vorteil, denn auf dem Sofa oder im Bett hast Du keine gute Sitzposition und Dein Rücken wird es Dir früher oder später anmerken lassen. Also richte Dir Deinen neuen Arbeitsplatz so ein, dass Du Dich gut fühlst, Platz hast für Schreibsachen & Co. Vielleicht stellst Du Dir noch ein Motivations-Meme oder sogar ein frisches Blümchen auf den Tisch, sodass Du jedes Mal ein Grund zum Lächeln hast.

Tipp 4: Feste Arbeitszeiten festlegen

Wenn Du im Home Office bist, fällt der Anfahrts-/ und Heimweg weg, das heißt Du musst Dir selbst sagen “Jetzt arbeite ich und jetzt mache ich eine Pause” sonst funktioniert das nicht. Blocke Dir z.B. in Deinem Online Kalender ein Fenster mit der Erinnerung (es reicht produktiv 1h), dass Du dann diese Aufgabe erledigt, so fällt es Dir vielleicht leichter die vorgenommenen To Dos auch wirklich zu erledigen.

Tipp 5: Die richtigen Snacks und Getränke

Wer seinen Kopf anstrengt, muss auch seinem Körper Gutes geben. Stelle Dir am besten ein paar nahrhafte Snacks zur Seite, viel Vitamine und ein großes Glas Wasser. Natürlich ist naschen erlaubt und Du darfst Dich selbstverständlich für getane Arbeit belohnen z.B. mit Deiner Lieblingssüßigkeit. Damit Dein Süßigkeitenvorrat nicht wie beim Klopapier zu knapp wird, kannst Du Dir bei uns Deine eigene gemischte Naschtüte zusammenstellen. Kein Grund zur Sorge, wir haben genug Süßigkeiten auf Lager, du musst also nicht hamstern.

Tipp 6: Feste Pausenzeiten festlegen

Sowie Du feste Arbeitszeiten festlegst, trägst Du Dir auch feste Pausen ein, wie eine kleine Pause am Morgen und am Mittag. Bewege Dich am besten ein bisschen, steh auf und wenn es Dir möglich ist, laufe eine kleine Runde (max. 5 Minuten um den Block). Frische Luft und Abwechslung bringen gute neue Gedanken.

Tipp 7: Ablenkung vermeiden

Von Zuhause aus zu Arbeiten bietet viel Raum für Ablenkung und andere Dinge, wie z.B. den Haushalt. Ist man erst mal Zuhause fällt einem dies oder das auf und jenes was man mal “schnell” erledigen kann. Du kannst natürlich auch mal eine Waschmaschine anmachen oder kurz den Abwasch erledigen, nutze dafür Deine festen Pausenzeiten (sofern Du das möchtest). Dafür sind sie da. Und kleiner Tipp, stelle Dein Handy auf stumm und lege es min. 30 cm weiter weg von Dir, so ist die Gefahr nicht allzu groß, dass Du ständig drauf schaust.

Tipp 8: Feierabend ist Feierabend

Arbeitet man von Zuhause, ist Feierabend manchmal nicht immer gleich Feierabend. Ab und zu lässt man den Laptop mal doch noch an und schaut später in seine Mails – Fehler! Natürlich ist man gedanklich noch eher bei der Arbeit, da Du die räumliche Trennung nicht so hast, wie im Büro. Versuche es trotzdem: Wenn Du all Deine Aufgaben erledigt hast und keine To Dos mehr auf Deiner Liste stehen, gönne Dir wie im Büro auch Deinen wohlverdienten Feierabend. Du wirst sehen es dauert ein paar Tage, aber Du wirst Dich zeitnah daran gewöhnen. Extra Tipp: Laptop wirklich runterfahren und nicht mehr im Sichtfeld haben (einfach in das Regal stellen oder in die Laptoptasche legen). Morgen ist auch noch ein Tag :)

20 Dinge, die Zuhause FREUDE bereiten 0

Madlen 18. 03. 2020, 11:00 | Aus Der Zuckerbäckerei, Tipps & Tricks

Aufgrund unserer aktuellen Lage haben wir nun alle etwas mehr Zeit.…!

Großes Süßigkeitenglas

Zeit für sich selbst und vor allem zu entschleunigen. Ganz wichtig: Trotz allem nicht den Kopf in den Sand zu stecken und positiv bleiben. Wir als Team haben uns überlegt, wie wir diese Zeit gut und sinnvoll überbrücken können.

Tadaaa und haben all unsere Ideen zusammen geschrieben, die garantiert Spaß machen und nicht langweilig sind. Lasst uns gemeinsam kreativ sein und uns gegenseitig unterstützen, zuhören und FREUDE verbreiten.

Dinge, die Zuhause FREUDE bereiten:

1)    Lieblingsessen aus der Kindheit kochen – Kartoffelbrei mit Fischstäbchen und Soße, why not?

2)    Dance it out – Lieblingsmusik an, Kochlöffel in der Hand und los geht’s. Deine Küche wird zur neuen Tanzfläche

3)    Erzähle Deine/r Mitbewohner/in einen Witz – die schlechtesten Witze findest Du übrigens hier.

4)    Mach was verrücktes, z.B.: Du wolltest Deine Haare immer schon mal blau färben? Tu es.

5)    Einfach mal im Bett frühstücken – macht man eh viel zu selten und tut der Seele gut.

6)    Mach eine Grimasse und schick es Deinen Liebsten und bring sie zum Lachen.

7)    Gönn Dir eine Lieblingssüßigkeit, die Du schon lange nicht mehr genascht hast. Yummi. Schon alles wieder leer? Bei uns kannst Du hier Naschschub bestellen.

8)    An die Liebsten denken und sie es durch einen Brief oder Postkarte wissen lassen. Wichtig: Omi und Opi nicht vergessen!

9)    Jetzt hast Du Zeit für ganz viel Filmeabende. Such Dir Deine Lieblingsfilme aus und suchte einen ganzen Abend/Nacht (pass aber auf, dass Deine Augen nicht viereckig werden).

10) Bei all dem Trubel darf auch mal entspannt werden. Macht Euch eine Gesichtsmaske und massiert Euch gegenseitig.

11) Dein Bücherregal ist eingestaubt. Nix da – Schnapp Dir ein Roman/Thriller und nimm Dir bewusst Zeit

12) Alle Bücher gelesen und alle Filme geschaut? Dein Lieblingsspiel wartet im Regal auf Dich. Frag Dein/e Mitbewohner/in und veranstaltet einen gemütlichen Spieleabend.

13) Die ganze Bude einmal auf den Kopf stellen uns sich fragen, bereitet mir das noch FREUDE oder kann das weg? Ballast abwerfen tut gut. Try it.

14) Umarme Dich selbst. In der Zeit, in der social distancing großgeschrieben wird, ist nun Zeit für etwas Selbstliebe.

15) Doch mal n schlechten Tag dabei? Zieh Dir Deine buntesten Socken an, die Du finden konntest und freu Dich. Morgen ist ein neuer Tag.

16) Dir fällt die Decke auf den Kopf? Geh raus und mach einen Spaziergang an der frischen Luft. Spring/Hüpf ein paar Mal wie als Kind herum – ganz unbeschwert

17) Zeit für Neues: Probiere eine neue Aktivität aus, die Du von Zuhause aus easy ausüben kannst, wie z.B. Yoga, Häckeln …

18) Holá que tal? Du wolltest nochmal Deine Fremdsprachen Skills aufbessern, jetzt kannst Du es tun.

19) Erstelle mit Deinen Freunden eine gemeinsame Spotify Playlist und verabredet Euch virtuell zum Tanzen

20) Du hast alle 19 Dinge schon gemacht? Wow, für den letzten Punkt haben wir uns gedacht, einfach zum 5. mal die Lieblingsserie durchschauen. hihi

Viel Spaß und immer schön positiv bleiben. Zusammen schaffen wir das :)

DIY Herz Rubbelkarten selbermachen zum Valentinstag 0

Madlen 30. 01. 2020, 12:23 | Aus Der Zuckerbäckerei, DIY Ideen, Tipps & Tricks

Rubbelkarten mit Liebesbotschaft

Bald heißt es wieder Love is in the air, lalalala! Denn Valentinstag steht vor der Türe und dann wird nicht nur der Bachelor wie zuvor rote Rosen verteilen, auch viele Turteltäubchen und Rosenliebhaber werden in das nächste Blumengeschäft springen und Blumen für die/den Liebsten mitbringen.

Für die Valentinstags-Fans, die Rosen nicht mehr sehen können, haben wir süße Geschenkideen in unserem Online Shop. Von herzerwärmenden Marshmallows bis rosarote Süßigkeiten-Mischungen. Da geht die Liebe definitiv durch den Magen.

Und für alle kreativen unter Euch haben wir süße Liebesbotschaften zum Freirubbeln, die von Herzen kommen.
Alles was Du brauchst:

Karton

Schere

Acrylfarbe

durchsichtige Klebefolie

Pinsel

Spüli

2 cent Münze

Alle Inhalte zum Basteln der Rubbelkarte

So geht’s:

1) Du kannst Dir unsere pdf-Datei downloaden, so hast Du gleich ein paar Rubbelkarten, die Du als süße Botschaften verwenden kannst. Natürlich kannst Du  Dir auch selbst welche ausdenken und basteln.

2) Klebe die Botschaften auf einen festen Karton zum Beispiel rot, so wie die Liebe.

Rubbelkarten mit Klebefolie

3) Klebe auf die freizurubbelnde Fläche ein Stück Klebefolie (darauf wird dann später gerubbelt)

4) Dann vermischt Du im Verhältnis 1:2 (1 = Spüli und 2= Acrylfarbe) und pinselst die Mischung auf die Klebefolie. Das wiederholst Du 4-6 mal bis die süße Liebesbotschaft nicht mehr zu erkennen ist. Dazwischen solltest Du die Farbe immer wieder kurz antrocknen lassen.

Rubbelkarten bemalen mit Acrylfarbe

Rubbelkarten mit weiterer Schicht bemalen

5) Als letztes klebst Du mit einem Stück Tesa die 2 cent Münze an die Rubbelkarte und los geht’s.

So gelingt Dir jede Liebeserklärung. Viel Spaß beim Nachbasteln. <3

Süßes Windlicht selbermachen für den perfekten Sommerabend! 0

Jan 9. 08. 2019, 14:03 | Aus Der Zuckerbäckerei, DIY Ideen, Tipps & Tricks

Hach Sommer, was bist Du schön! Wer gehört auch zu den absoluten Sommerkindern?

Laue Sommernächte, die haben wir gerade jetzt besonders gern! Am liebsten verbringen wir sie mit unseren Lieblingsmenschen und mit etwas zum Naschen im Garten, auf dem Balkon oder im Park. Natürlich darf’s dabei auch etwas gemütlich sein und dafür haben wir gesorgt. Aus unseren Naschgläsern kannst Du schöne Windlichter mit sogenannten Tassel basteln. Ein bisschen Sand für das Urlaubsfeeling und ein Teelicht dazu für die Beleuchtung. Fertig!

Unsere Naschgläser haben den Vorteil, dass man sie nach dem Verzehr super weiterverwenden kann. Das Einmachglas bietet sich ideal an, um ein paar Nudeln, Haferlocken oder Nüsse darin aufzubewahren, aber man kann auch kreativ werden. Ob als Marmeladenglas, Suppenglas oder Kerzenglas – wir haben schon viele tolle Ideen mit unseren Bügelgläsern umgesetzt.

Für die Windlichtvariante brauchst Du:

- farbige Schnüre

- kleines Stück Pappe

- Schere

- Bügelglas (Deckel entfernen)

- feste Kordelschnur

Anleitung:

1. Schritt: Als erstes schneidet Du die feste Kordelschnur zurecht, sie muss genau 2 mal um das Glas passen und für einen Knoten am Ende reichen (bitte mit einrechnen)

2. Schritt: Zwischen Pappe und farbiger Schnur wird die Kordel gelegt. Dann bindest Du die farbige Schnur min. 20-30 mal um die Pappe, bis Du ein gutes Stück umfädelt hast.

3. Schritt: Danach schneidest Du die untere Seite der Fäden auf. Gleich danach nimmst Du Dir ein weiteres kleines Stück Faden und bindest einen Knoten um die obere Schnur, damit die vielen kleinen Fäden fest halten und nicht weg fallen (sonst wäre alles umsonst).

4. Schritt: Jetzt fängt alles wieder von vorne an. In passenden Abständen kannst Du die Schritte wiederholen und die Farben variiieren, hierbei kannst Du Deiner Kreativität freien Lauf lassen.

Viel Spaß! :)

Fruchtig, süß und frisch – Sommerdessert 2019 0

Jan 11. 07. 2019, 16:13 | Aus Der Zuckerbäckerei, Die Welt der Süßigkeiten, Tipps & Tricks

Auch im Sommer ist die Lust auf Süßes groß. Wenn man uns von Der Zuckerbäcker fragt, sowieso, immer!

Frische Erdbeeren, Minze und Marshmallow Rezept

Laue warme Sommernächte laden zur Grillparty im Garten super ein. An was Du dabei alles denken musst, haben wir bereits zusammengefasst. Die perfekte Checkliste für Deine Sommerparty mit Deinen Liebsten.

Um den Abend mit einem tollen Nachtisch abzuschließen haben wir uns ein leichtes, lockeres und natürlich leckeres Dessert ausgesucht, das zum einen mega einfach und zum anderen mega schnell zum Zubereiten ist.

Alles was Du brauchst pro Person:

200 Gramm Erdbeeren (pro Person)

frische Minzblätter (klein gehackt)

1/2 Teelöffel Vanillezucker

2 Marshmallows (halbieren)

Frische Erdbeeren vom Markt

Die Zubereitung:

1) Die Erdbeeren abwaschen und in kleine Würfel schneiden

2) Die Minzblätter ebenfalls klein hacken und zusammen mit 1/2 Teelöffel Vanillezucker und den Erdbeeren vermischen

3) Die Marshmallow Kugeln in der Mitte halbieren

Fast angerichtet:

Zum Schluss werden die Erdbeeren in schönen Schalen angerichtet und die Marshmallows verteilt. Anschließend kommt das Ganze für 1-3 Minuten in den Ofen. Es dauert nur ganz kurz und die Mellows sind braun.

Für alle diejenigen, die keinen Ofen parat haben, stattdessen aber ein Lagerfeuer. Die können einfach abwechseld eine ganze Erdbeere mit einer Marshmallow Kugel auf einem Spieß aufspießen und kurz über das Feuer halten, bis das Marshmallow karamellisiert ist.

Jetzt heißt es einfach nur noch genießen!

Frische Erdbeeren mit einer karamellisierten Marshmallow Kruste

Ostereier bemalen 0

Jan 15. 04. 2019, 12:19 | Aus Der Zuckerbäckerei, DIY Ideen, Tipps & Tricks

Am Sonntag beginnt wieder die große Ostersuche. Macht ihr das auch immer noch, egal wie alt ihr seid? Ob aus Schokolade, Fruchtgummi, Schaumzucker, selbstgemacht oder ganz klassisch. Wer wohl das beste Osterei-Versteck hat?

An den großen Festtagen werden immer wieder alte Traditionen und Bräuche ausgepackt, wie auch die Osternestsuche und für uns hat das definitiv etwas mit Kindheitserinnerungen zu tun. Wir alle von Der Zuckerbäcker erinnern uns gerne zurück an alte Kindheitstage und schwelgen in Erinnerungen. Und da gehört auch das Ostereier bemalen dazu, sowie das beliebte Hasen-Plätzchen backen mit Oma.

Übrigens haben wir lustige Ostertraditionen aus anderen Ländern für Euch rausgesucht.

Wusstest Du, dass in …

- Bulgarien die Menschen die Ostereier nicht verstecken, sondern sich mit den Eiern gegenseitig bewerfen? Verrückt! Und der Sieger ist derjenige, dessen Ei am längsten “ganz” bleibt. Der Gewinner wird dann als erfolgreichstes Mitglied der Familie anerkannt.

- Finnland die Kinder mit Trommeln und Tröten durch die Straßen ziehen? Sie beenden mit dem vielen Lärm die Zeit der Trauer.

- Tschechien die Männer ihre Ostereier erst mal verdienen müssen? Das muss man sich so vorstellen, dass sie von Tür zu Tür wandern und Ostergedichte vortragen. Mit auf dem Weg dabei haben sie eine Rute, mit der sie der Dame symbolisch auf den Po “hauen” – dafür gibt es dann bunte Eier und Schnäpschen.

Wie Du bestimmt schon gesehen hast, haben wir dieses Jahr auch wieder fleißig Eier bemalt und verschönert.

Alles was Du brauchst:

frische Eier

Eierfarbe

Stifte

Pappe

Schere

Kleber

weißen Essig

Bastel Augen

Zeitungspapier

alte Joghurtbecher oder Müslischalen

Schritt für Schritt:

- Bevor Du so richtig loslegst und kreativ wirst, legst Du den Tisch großzügig mit Zeitungspapier aus, dann kannst Du jeweils 5 EL Essig in die Müslischalen oder leeren Joghurtbecher geben und mit kaltem Wasser auffüllen. Danach legst Du die Brause-Farb-Tablette ein, sie sollte sich dann ganz auflösen

- Jetzt geht’s los. Gelb, grün, blau, rot, lila … uvm. egal für welche Farbe Du Dich entscheidest, hauptsache BUNT. Wir haben Dir ein paar Beispiele, wie wäre es mit Mr. Schnurrbart, dem genialen Süßigkeiten Automat, einem coolen Kaktus oder einem lustigen Minion.

- Hab viel Spaß :)

Kürbissuppe aus dem Bügelglas – zum Selbermachen 0

Jan 5. 10. 2018, 14:13 | Aus Der Zuckerbäckerei, DIY Ideen, Tipps & Tricks

Flip Flop und T-Shirt Wetter ade. Kuschelpulli und Erkältung hallo. Willkommen im Herbst. Gerade jetzt muss man besonders aufpassen und lieber mal einen Schal und Extrapulli mit einpacken.

Aber nicht nur gemütliche Kleidung, bunte Blätter und Teewetter gehören zu der kuscheligen Jahreszeit. Eine leckere Kürbissuppe darf da auf dem Mittagstisch nicht fehlen.

Wir haben uns gedacht, es wäre viel zu schade, wenn das leer genaschte Süßigkeitenglas einfach so in der Ecke stehen würden. Natürlich kannst Du es mit unseren tollen Nachfüllbeuteln auffüllen und sofort weiter naschen.

Aber das Bügelglas ist auch praktisch, um eine leckere Kürbissuppe aufzubewahren und am nächsten Tag in der Mittagspause aus zu löffeln. (Deine Kollegen werden Augen machen – versprochen).

Auf die Kochlöffel fertig los:

Was Du alles benötigst:

Zutaten:

1 Kürbis (Hokkaido)

5 Karotten, geschält

ca. 1 Liter Gemüsebrühe

Hand voll Mandeln + Kürbiskerne

etwas Öl oder Butter

Salz und Pfeffer

Zubereitung:

1. Den Kürbis (Schale kann dran bleiben) und die Karotten in kleine Stücke schneiden. Das Fruchtfleisch beim Kürbis wird entfernt.

2. Kürbisstücke in einem Topf erhitzen mit etwas Öl oder Butter.

3. Danach gießt Du die Gemüsebrühe dazu und lässt es ein bisschen ziehen ca. 30 Minuten

4. Wenn die Stückchen durch und weich sind, kannst Du mit dem Pürierstab pürieren, bis eine cremigen Kürbissuppe entsteht

5. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken

6. Am Schluss kannst Du die Suppe in Dein Bügelglas geben und mit ein paar Mandeln und Kürbiskernen verzieren

Viel Spaß beim Nachkochen! Habt einen tollen Herbst. :)

Die perfekte Halloween Party – Checkliste 0

Jan 25. 10. 2017, 15:34 | Aus Der Zuckerbäckerei, DIY Ideen, Halloween, Tipps & Tricks


Halloween, das Fest der Süßigkeiten (und des Gruselns natürlich). Was könnte es an so einem Tag besseres geben als eine Party? Damit Eure Party so richtig gruselig wird, findet Ihr hier einige Tipps für die perfekte Halloweenparty.

Dekoration

Um eine schaurig schöne Stimmung in den Raum zu bringen braucht es nicht viel, allem voran nicht viel Licht. Also am besten die Fenster abdunkeln und durch Lichterketten und Windlichter schauderhafte Akzente setzen.

Bei der Halloween Dekoration darf eins natürlich nicht fehlen: Kürbisse! Mit lustigen oder gruseligen Gesichtern sind sie der Klassiker an Halloween. Oder aber man macht es wie wir: Kleinen Kürbisse nehmen, mit einem Loch, der Mundhöhle, versehen und mit einem Plastik-Vampirgebiss ausstatten.


Zum Naschen:

Knabbereien und etwas zu trinken dürfen natürlich auch auf keiner (Halloween-)Party fehlen! Wie wäre es zum Beispiel mit einer Hexenbowle? Dafür kann einfach Waldmeister-Brause genommen. Für den Grusel-Effekt kommen dann noch Götterspeisewürfel in verschiedenen Farben, Gummimäuse und Fruchtgummi-Schnüre dazu.

Wer es gerne deftig mag, der sollte unbedingt mal Würstchen im Mumienrock probieren! Mit Pizzateig werden die Würstchen bandagiert und gebacken. Aus Käse oder Senf lassen sich prima Augen formen/aufmalen.

Und zum naschen? Schokokuss-Geister sehen nicht nur super süß aus, sie sind auch ganz einfach zu machen! Aus einem steifgeschlagenen Eiweiß und ca. 150g Puderzucker wird eine Zuckerglasur angerührt, die dann als Augen auf die Schokoküsse aufgemalt werden. Für helle Schokoküsse kann man dafür übrigens einfach dunkle Schokolade nehmen.

Wer gerne weniger Aufwand betreiben möchte ohne auf Naschereien zu verzichten, dem empfehlen wir unsere Halloween-Leckereien: Das Halloween Glas und die Halloween Tüte!

Halloween Glas, Bügelglas mit gruseligen Süßigkeiten

Partyspiele:

Aber auch mit der tollsten Deko und dem leckersten Essen kann eine Party schon mal langweilig werden. Dafür gibt es ja Partyspiele. Wie wäre es zum Beispiel mit Geister-Bowling? Papp-Becher mit aufgemalten Gesichtern oder anderen gruseligen Motiven lassen sich wunderbar zu einer Pyramide stapeln. Eine Orange oder Mandarine mit Fratzengesicht dient als „Kürbis-Ball“ (und kann auch noch wunderbar am nächsten Tag zu Saft verarbeitet werden). Für ein größeres Bowling eignen sich auch mit buntem Wasser gefüllte Flaschen oder Metall-Dosen, die schaurig verziert werden.

Oder wie wäre es mit unserem Schneeball-Roulette? Dafür muss nichts aufgebaut werden, es macht garantiert allen Spaß und schmeckt dabei auch noch super! Es gibt dabei nur eine Regel: Finger weg vom gelben Schnee!

Und wenn sich die Party dann dem Ende neigt? Über eine Mitgebseltüte gefüllt mit leckeren Süßigkeiten freut sich doch jeder Partygast. Unsere Empfehlung: Ein Einmal-Handschuh gefüllt mit lauter Leckereien. Das sieht nicht nur gruselig aus, sondern macht mit seinem Inhalt auch noch nach Partyende glücklich!

Mit diesen Tipps und ein bisschen Kreativität steht der nächsten Halloween Party nichts mehr im Weg. Wir wünschen euch viel Spaß beim Feiern und Gruseln!

DIY Bügelglas – Das Frühstückchen im Glas 0

Jan 30. 08. 2017, 10:50 | Aus Der Zuckerbäckerei, DIY Ideen, Tipps & Tricks


Wir kennen es alle. Der Wecker klingelt wie jeden Morgen Punkt 6:30 Uhr, aber der Snoozebutton ist nicht weit entfernt und wird mal wieder, wie jeden Morgen gedrückt. Jede Minute im Bett ist einfach Goldwert – geben wir es doch einfach zu. Da kann es schon mal sein, dass die Zeit gegen Dich rennt und du Dich in aller herrgottsfrüh auch noch beeilen musst um es auf die Bahn zu schaffen oder pünktlich um 8 Uhr im Morgen Meeting zu sitzen. Und fast hätten wir es vergessen, die wichtigste Mahlzeit des Tages – das Frühstück! Klar, Du warst mal wieder viel zu spät dran.

Ab heute gibt es keine Ausreden mehr. Was Du alles für das „Frühstückchen im Glas“ benötigst, ist überhaupt nicht viel und dazu noch so einfach in der Zubereitung. Wir sprechen hier von dem Superfood über Nacht, den Overnight-Oats.

Klingt etwas gewöhnungsbedürftig, aber es sind nichts weiter als über Nacht eingeweichte Haferflocken – aufgepeppelt mit leckeren Früchten, Nüssen und vielen anderen Leckereien.

Es ist wirklich easy, denn schon abends kannst Du Dein Frühstück für den nächsten Tag in unseren tollen Einmachgläsern zubereiten. Perfekt für den Start in den Tag und dabei ganz ohne Hektik. Kühlschrank auf, Bügelglas raus und lecker frisch auf der Arbeit oder in der Schule genießen. Ideal an heißen Sommertagen!

Wir haben zwei leckere Overnight-Oats Varianten ausprobiert und stellen Dir die Rezepte vor. Inspiriert haben uns Jutta und Jens mit ihrer tollen Homepage zu den Overnight-Oats. Schau doch mal vorbei, es gibt so vieles zu entdecken, da ist für jeden Geschmack was dabei – versprochen.


Himbeer-Schoko-Oats

Zutaten:

5-7 EL feine Haferflocken

100-120 ml Wasser/Milch

100 Gramm Himbeeren

4 Rippchen von einer Schokolade (hell, dunkel, weiß – Hauptsache es schmeckt Dir)

Zubereitung:

Haferflocken und Milch zusammen im Einmachglas vermengen und ziehen lassen

100 Gramm frische Himbeeren auf die Haferflocken geben

4 Rippchen von Deiner Lieblingsschokolade abmachen und ganz zum Schluss als Topping oben drauf legen

Gut verschließen und ab in den Kühlschrank und am nächsten Morgen lecker genießen


Traube-Nuss-Oats

Zutaten:

5-7 EL feine Haferflocken

100-120 ml Wasser/Milch/Joghurt

100 Gramm Weintrauben

Eine Hand voll Cashew Kerne, Cranberries, Mandeln, Walnüssen (bunter Mix)

1 EL Honig

Zubereitung:

Haferflocken und Milch/Joghurt zusammen im Einmachglas vermengen und ziehen lassen

100 Gramm Trauben in der Hälfte durch schneiden und auf die Haferflocken legen

Eine Hand voll Nüsse-Mix als Topping oben drauf geben und mit einem Esslöffel Honig versüßen

Gut verschließen und im Kühlschrank kalt stellen und am nächsten Morgen herrlich frisch genießen

Generell zu den Rezepten:

Ob Du Deine Haferflocken in Wasser, Milch, Quark oder Joghurt über Nacht einweichst und quellen lässt, ist Dir überlassen. Jeder wie er es mag. Die Mengen können selbstverständlich auch variiert werden, je nachdem wie „fest“ „flüssig“ oder „cremig“ Du Dein Frühstück am nächsten Tag essen möchtest und natürlich auch wie groß Dein Hunger ist.

In unseren letzten zwei Blogbeiträgen haben wir Dir schon coole Ideen für die Weiterverwendung unserer Süßigkeiten-Bügelgläser vorgestellt. Ob fruchtige Kerzen oder selbstgemachte Erdbeermarmelade – probier’s aus!

Wir wünschen Dir viel Spaß und Freude mit den Do it yourself Ideen!

DIY Bügelglas Erdbeermarmelade selbermachen 2

Jan 23. 08. 2017, 8:38 | Aus Der Zuckerbäckerei, Geschenkideen, Tipps & Tricks

… nein, wir geben den Sommer noch nicht auf! Wir wollen ihn noch ein bisschen behalten und deshalb verlängern wir ihn einfach. Wie kann man das am besten machen? Mit wundervollen Beeren und einer selbstgemachten Marmelade, wie früher aus Oma’s Zeiten. Als es samstags den typischen Geruch von eingekochter Marmelade durch die Flure zog und sie mit Leib und Seele bei der Arbeit war um Dir nachher ein selbstgemachtes Stück Brot mit leckerer Erdbeermarmelade zu schmieren – wir werden es nie vergessen. Danke Oma für diese schöne Kindheitserinnerung, die Du uns geschenkt hast.

Bereits im letzten Blog haben wir Dir eine tolle Do-it -Yourself Idee mit unseren tollen Frucht Kerzen gezeigt, die Du wunderbar mit den Der Zuckerbäcker Bügelgläsern nach basteln kannst.

Wir haben uns gefragt, was kann man mit den süßen Früchten anstellen? Ganz klar, wir machen Marmelade selbst und dazu passen unsere schönen Einmachgläser ideal. Mit dem geschickten Spannverschluss, der alles gut abdichtet eignen sie sich perfekt und hübsch dazu aussehen tun sie auch.


So einfach geht’s – was Du für Zutaten benötigst:

Frische Erdbeeren ca. 1kg

1 Tüte Gelierzucker, Verhältnis 2:1

Vanilleschote

1 Limette

Schritt für Schritt zum Marmeladenglück:

Zubereitung:

1. Wasche zuerst die Erdbeeren gründlich ab, danach kannst Du die grünen Stängel und Blätter mit einem kleinen Messer entfernen. Anschließend schneidest Du die Erdbeeren in kleine Stückchen, damit Du sie später leichter pürieren kannst.

2. Als nächstes kannst Du die Vanilleschote aufschneiden und das Mark auskratzen, das verleiht später Deiner Marmelade einen leckeren Geschmack und die Erdbeer-Note kommt noch besser zur Geltung.

3. Zuletzt presst du den Limettensaft aus der Limette und gibst den Saft ebenfalls zur Erdbeermasse hinzu.

Und so geht’s:

Schritt 1:

Die Erdbeerstückchen kannst Du in einer Schüssel schön klein pürieren, danach gibst Du das Vanillemark und den Limettensaft dazu. Diese Masse rührst Du nochmals gut um und lässt sie einige Stunden durchziehen. Bevor Du sie einkochst, kannst du die alles durch einen Sieb geben, so hast du am Ende auch keine kleinen Kerne in der Marmelade (wie Du es lieber magst, mit oder ohne Kerne).

Schritt 2:

Die Erdbeermasse lässt du anschließend für 10-15 Minuten in einem Kochtopf kochen, es muss auf jeden Fall einmal richtig aufgekocht haben.

Schritt 3:

Danach gibst Du den Gelierzucker dazu, (nach Packungsanleitung) (2:1  2 Teile Früchte: 1 Teil Zucker)

Schritt 4:

Nochmals gut umrühren und alles köcheln lassen für insgesamt 4 Minuten

Schritt 5:

Jetzt kannst Du die Erdbeermasse in die Gläser gießen und auskühlen lassen.

Unser Tipp:

Die Einmachgläser einmal gut mit warmen/heißen Wasser ausspülen, sodass das Glas nicht gleich zerspringt, wenn die noch warme Erdbeermasse in das Glas kommt.

Lecker schmecker – unsere Empfehlung:

Es geht doch nichts über ein herrlich frisches Sonntagsbrötchen mit Marmelade und Quark. So lieben wir unsere frischen und fruchtigen Marmeladenbrötchen. Ob mit einer Scheibe Käse, Butter, Erdnussmousse – hauptsache es schmeckt Dir. Verrätst Du uns, was bei Dir auf keinen Fall auf Deinem Marmeladenbrot fehlen darf?


Viel Spaß beim Selber kochen und lass es Dir schmecken :)

Nächste Woche werden wir den dritten und letzten Teil unserer DIY-Strecke mit Dir teilen. Viel Freude & Spaß! Bis bald.