Geschenke zu Ostern

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 22 von 22

Ein schöner Frühlingsmorgen. Der Himmel ist klar und hellblau. Die Luft riecht frisch und die Osterglöckchen blühen. Doch was hoppelt denn da im saftig grünen Gras herum? Das kann doch nicht sein! Es ist der Osterhase, der seine Ostergeschenke versteckt! Das heißt, wir müssen jetzt ganz leise sein, damit er sich nicht erschrickt und all die zuckersüßen Süßigkeiten, die er zu Ostern verteilt, wieder mitnimmt.

Die Ostergeschenke, die der Osterhase zu Ostern in die verschiedenen Nester legt, bekommt er übrigens direkt hier bei uns! Eventuell findest Du bei uns auch etwas, was Du gerne in Deinem Osternest haben möchtest. Vielleicht ja die Joghurthasen mit leckerem Himbeer-Joghurtgeschmack oder unser zuckersüßes Osterhasen Bastelset. Damit kannst Du Dir nämlich ganz einfach einen Osterhasen selber aus Fruchtgummi, Marshmallows und Joghurt-Mandeleiern basteln.

Was für Ostersüßigkeiten hast Du lieber in Deinem Osternest?

Jede Naschkatze hat ja andere Präferenzen, wenn es um seine Ostersüßigkeiten geht. Manche Schleckermäulchen bevorzugen ja die Osterschokolade in ihrem Nestchen. Wieder andere wünschen sich Fruchtgummi zu Ostern. Jeder Mensch hat einen anderen Geschmack – und das ist auch ganz gut so! Sonst würde sich die Osterschokolade vielleicht benachteiligt fühlen, wenn der Osterhase nur Fruchtgummi zu Ostern versteckt. Und das wollen wir alle ja nicht!

Wo kommt Ostern eigentlich her?

Ostern ist ursprünglich ein religiöses Fest. Es verdankt seine Entstehung dem Andenken an die Auferstehung Jesu Christi. Doch wiederum sagen Andere, dass sich das Wort „Ostern“ auf das altgermanische „Ausro“ bezieht. „Ausro“ stand nämlich für Morgenröte. Damals soll „Das Ausro“ ein germanisches Frühlingsfest bezeichnet haben. Ob sie wohl auch Ostergeschenke verteilt und Süßigkeiten bekommen haben?

Warum gibt es den Osterhasen?

Auch dafür gibt es einen Grund, weshalb der Hase das Symbol für Ostern ist. Nach Überlieferungen ist der Hase das Tier der Liebesgöttin Aphrodite und der germanischen Göttin Holda. Gleichzeitig gilt der Hase als ein Bote Gottes. Genauso wie das Ei ist der Hase ein Zeichen für Fruchtbarkeit und Leben.

Ostern ist demnach auch ein Fest der Fruchtbarkeit und des Lebens. Verständlich, da die Ostersüßigkeiten zu den besten Dingen im Leben gehören!