Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen.

Essentielle Cookies

Cookies, die zum ordnungsgemäßen Betrieb unseres Shops notwendig sind.

Facebook Pixel

Das Facebook-Pixel ist ein Analysetool. Du kannst damit die Wirksamkeit deiner Werbung messen, indem du die Handlungen analysierst, die Personen auf deiner Website ausführen.

Google Analytics

Analysiert die Website-Nutzung, um kundenspezifischen Inhalt zu liefern.
Führt Analysen durch, um die Website-Funktionalität zu optimieren.

Lebensdauer der Cookies: 2 Jahre

Google Analytics eCommerce

Conversion Tracking mit der Google Analytics eCommerce Erweiterung.

Art der Speicherung

Dürfen wir ihre Einstellungen permanent in Form eines Cookies in ihrem Browser speichern?
Andernfalls gehen die Einstellungen verloren, wenn Sie das Browser-Fenster schließen.

Cookie-Einstellungen

Vielfalt in der Musikbranche: Queere Musiker*innen

26.06.2021 11:43

Der Pride Monat ist auch dafür da, die Aufmerksamkeit auf queere Persönlichkeiten zu lenken. Heutzutage gibt es auch die ein oder andere LGBTQ-Anthem von öffentlich queeren Artists.


Viele dieser Lieder ermutigen Leute und zeigen einem, dass man nicht alleine ist. Klar, Lieder, in denen es um eine tolle Beziehung zwischen einem Mann und einer Frau geht, können wunderschön sein. Doch nicht jeder kann das auf sich selbst beziehen. Deswegen ist es umso schöner, dass es auch Lieder gibt, in denen es um queere Beziehungen und Transsexualität geht.


Hier sind unsere Lieblingssongs von queeren Musiker*innen:

  • Mars – Yungblud: Das Lied Mars wurde von einem transsexuellen Fan inspiriert. Sie erzählte ihm damals auf einer Tour, dass ihre Eltern ihre Geschlechtsidentität zunächst nicht akzeptieren wollten. Doch durch die Unterstützung seiner Community haben ihre Eltern begonnen, ihre Tochter zu akzeptieren. Yungblud (bürgerlich Dominic Richard Harrison) outete sich 2020 als pansexuell.
  • Youth – Troye Sivan: In Youth handelt sich es um die Freude in der eigenen Naivität und das verlangen, alles stehen und liegen zu lassen, einfach wegzurennen, Fehler zu machen, zu stark zu lieben und darum, dass dies alles okay ist. Troye outete sich 2013 auf seinem Youtube-Channel als schwul.
  • Girls Like Girls – Hayley Kiyoko: Hayley (auch von ihren Fans lesbian jesus genannt) machte ihre Sexualität mit diesem Lied öffentlich. Das Lied ist eine Frauen-Hymne in dem es darum geht, dass eine Frau einem Mann seine Freundin ausspannt.
  • Cherry – Rina Sawayama: In diesem Lied spricht Rina über die Alltagserfahrung einer pansexuellen Person und die Anstrengungen, die das mit sich bringt. Cherry soll die Hörer dazu ermutigen, auszudrücken und stolz darauf zu sein, wen sie lieben. Rina selbst outete sich 2018 mit diesem Lied als Pansexuell.
  • Diamonds – Sam Smith: Der Electro-Pop Song von Sam Smith ist eine Art Heartbreak-Song mit einem synth-y Beat. Sam hat sich vorgestellt, eine reiche Frau zu sein, die von Ihrem Ehemann verlassen wurde und dieser all Ihr Eigentum mitgenommen hat. Sam Smith outete sich 2019 als non-binary und benutzt they/them Pronomen.
  • Slumber Party – Ashnikko: Den Song Slumber Party hat Ashnikko (bürgerlich Ashton Nicole Casey) über ein Mädchen geschrieben, für welches sie ein wenig geschwärmt hat. Ashnikko ist selbst pansexuell.
  • Montero (Call Me By Your Name) – Lil Nas X: Montero ist wortwörtlich eine sogenannte Gay Anthem. Der Titel kommt von Lil Nas X’s richtigem Vornamen und dem in 2017 erschienenen LGBTQ-Film Call Me By Your Name. Das Lied hat er über einen Mann geschrieben, welchen er 2020 kennengelernt hatte. Lil Nas X selbst ist schwul.

Weitere queere Musiker und Musikerinnen:

  • Katy Perry
  • Kevin Abstract
  • Frank Ocean
  • Demi Lovato
  • Khelani
  • Girl in Red
  • Billie Joe Armstrong (Green Day)
  • Halsey
  • Elton John

Wie findet Ihr die Repräsentation von queeren Musiker*innen in der heutigen Musikindustrie?

Der Zuckerbäcker steht für mehr Diversität, Toleranz und Akzeptanz und selbstverständlich unterstützen wir jeden Künstler*in, die den Mut aufbringt und offen zu sich und der eigenen Sexualität oder Genderorientierung steht.

Wir wünschen Dir noch einen wundervollen und bunten Tag – bleib' gesund!

Süße Grüße aus Heilbronn

Dein Zuckerbäcker-Team