Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen.

Essentielle Cookies

Cookies, die zum ordnungsgemäßen Betrieb unseres Shops notwendig sind.

Facebook Pixel

Das Facebook-Pixel ist ein Analysetool. Du kannst damit die Wirksamkeit deiner Werbung messen, indem du die Handlungen analysierst, die Personen auf deiner Website ausführen.

Google Analytics

Analysiert die Website-Nutzung, um kundenspezifischen Inhalt zu liefern.
Führt Analysen durch, um die Website-Funktionalität zu optimieren.

Lebensdauer der Cookies: 2 Jahre

Google Analytics eCommerce

Conversion Tracking mit der Google Analytics eCommerce Erweiterung.

Art der Speicherung

Dürfen wir ihre Einstellungen permanent in Form eines Cookies in ihrem Browser speichern?
Andernfalls gehen die Einstellungen verloren, wenn Sie das Browser-Fenster schließen.

Cookie-Einstellungen

Pride Month bei Der Zuckerbäcker – Der Juni leuchtet in Regenbogenfarben

31.05.2021 16:45

Jedes Jahr zelebriert die ganze Welt den Juni als sogenannten Pride Month. Als Hommage an die Leute, die 1969 bei dem Stonewall Aufstand involviert waren, möchten auch wir unsere Regenbogenfahnen zücken.

Wir, das gesamte Zuckerbäcker-Team, möchten für das einstehen, was wir als wichtig empfinden. Dazu gehört auch, der Mensch zu sein, der man sein möchte und auch lieben zu dürfen, wen man will.

Liebe ist vielfältig. Liebe ist bunt. Liebe ist was Schönes.

Doch was ist 1969 in der Christopher Street passiert?

1969 kam es im legendären Stonewall Inn zu einem großen Aufstand. Das Stonewall Inn, welches sich in der Christopher Street befand, war ein safespace für all diejenigen, die sich nicht mit der heteronormativen Geschlechtsidentität identifizieren können. Hier konnte sich jeder sicher und zugehörig fühlen.

Wer nämlich in der Öffentlichkeit "entdeckt" wurde, musste mit juristischen Strafen oder öffentlicher Bloßstellung rechnen. Auch Polizeigewalt war keine Seltenheit.

In der Nacht vom 27. auf den 28. Juni haben sich queere Leute erstmals gegen die Polizeigewalt gewehrt. Sie wollten sich diese Demütigung "unnormal" zu sein nicht mehr gefallen lassen und solidarisierten sich. Viele Menschen haben sich an diesem Tag auf der Christopher Street dem Wiederstand angeschlossen.

Diese Nacht war der Wendepunkt für viele Menschen. Der Kampfgeist wurde geweckt und die Gay Pride Bewegung hat begonnen.

WIE KANN ICH MICH FÜR DIE LGBTQI+ COMMUNITY EINSETZEN?

Es gibt einige Dinge, die Du als Einzelperson unternehmen kannst, um die LGBTQI+ Community zu unterstützen. Hier haben wir ein paar Punkte aufgeschrieben:

  1. • Nehme nicht direkt an, dass jemand eine bestimmte Sexualität oder ein bestimmtes Geschlecht hat. Frage nach den bevorzugten Pronomen. Heterosexualität ist heutzutage nicht mehr die "Norm".
  2. • Unterstütze jede Person die sich dazu entscheidet sich zu outen. Das ist ein großer und wundervoller Schritt, der viel Mut und Kraft braucht.
  3. • Mache Dich schlau und diskutiere über die immer noch anhaltenden Probleme in der heutigen Zeit. Setze ein Zeichen und stelle Dich gegen den Hass.
  4. • Helfe mit beim Organisieren von LGBTQI+ Events oder Pride Parades. Mache auf dieses Thema aufmerksam.
  5. • Habe keine Vorurteile. Die meisten Stereotypen sind veraltet und einfach nur falsch. Mensch ist Mensch. Egal was für eine Sexualität er hat.
  6. • Oute keine Leute gegen ihren Willen oder hinter ihrem Rücken. Jeder begibt sich auf diese Reise in seiner eigenen Zeit. Manche brauchen länger den Mut zu fassen, sich zu outen, bei manchen geht es schneller. Dir kann das egal sein.
  7. • Äußere Dich lautstark über das Thema und stehe dazu. Informiere Deine Familie und Deine Freunden.
  8. • Teile coole Posts in Deiner Instagram-Story oder auf Facebook!

Immer ein Schritt nach dem anderen! 

LOVE IS LOVE – DAS REGENBOGEN-SÜSSIGKEITENGLAS


Liebe kennt keine Grenzen. Nicht bei der Hautfarbe, der Orientierung oder dem Geschlecht und das ist auch gut so.
Das Regenbogenglas ist ein liebevolles Statement für Toleranz, Respekt und Wertschätzung. Deshalb gehen 20 % der Erlöse aller verkauften "Love is Love Regenbogen-Süßigkeitengläser" an die Spendenaktion von Brix Schaumburg "Que(e)r durchs Land". Aufgeteilt werden die Einnahmen dann an Organisationen, wie Trans Recht e.V., der ISD Bund e.V (Black LGBTIQIA*) oder die 4Be TransSuchtHilfe. Diese setzen sich für die Bedürfnisse und Interessen der queeren Community ein. Bislang fehlt hier die staatliche Unterstützung, sodass Spenden dort nicht nur richtig, sondern vor allem wichtig adressiert sind. 


>>> hier geht's zum "Love is Love Regenbogen-Süßigkeitenglas"

Vielen Dank an Dich, dass Du die LGBTQI+ Community unterstützt, beziehungsweise unterstützen möchtest. Heutzutage ist die Welt zwar schon ein wenig toleranter, aber es fehlt noch etwas, damit jeder Mensch sich frei entfalten kann.

Diese Dinge, die Du machen kannst, um mehr Toleranz und Akzeptanz in dieser Welt zu praktizieren, sind für Dich eventuell nur kleine Schritte. Aber es geht vorwärts. Und das ist schon mal die richtige Richtung.

Be Proud!